www.thumpser.at - Presseberichte

zurück
Eintrag
vom 27. Februar 2008
<< zurück

Zu Untersuchungsausschuss zur Causa Innenministerium

Thumpser zu ÖVP: Nicht leugnen, sondern aufklären

 

Hören und sehen - anstatt sich blind und taub stellen!

 

"Hr. Schneeberger (Klubobmann der ÖVP-NÖ – Anm.) kennen sie den ORF? Dieser berichtet: ‚Diskussionen nach Haidinger-Aussagen. In seinen Aussagen vor dem Innenausschuss hat Herwig Haidinger am Dienstag auch die ÖVP-NÖ beschuldigt. Das Bundeskriminalamt, sagte Haidinger, habe im Auftrag des Innenministeriums statistische Daten an die ÖVP NÖ übermittelt.’ - Quelle: ORF-NÖ-Online, 26.2.2008. Nicht leugnen, sondern aufklären, hören und sehen, anstatt sich blind und taub stellen - dass wäre jetzt seitens der ÖVP-Niederösterreich angesagt", so der LAbg. Herbert Thumpser, in einer Reaktion auf heutige Aussagen der VPNÖ.

 

Zu der von der ÖVP NÖ lancierten Personaldebatte meint Thumpser keck, "dass Wiederholung keine Lüge zur Wahrheit macht". "Ich behaupte auch nicht, dass die ÖVP-Landesräte Sobotka und Mikl-Leitner angeblich nach der Wahl von Reinhard Fendrich und Jazz-Gitti abgelöst werden - aber es könnte ja passieren", so Thumpser.