www.thumpser.at - Pressebericht vom 15. Jänner 2010

zurück
Eintrag
vom 15. Jänner 2010
<< zurück

Investition in Traisentalbahn beschlossen

 

Land Niederösterreich einigt sich mit Bundesministerium für Verkehr und der ÖBB


„Nun ist es endlich soweit: Gestern einigten sich das Land Niederösterreich mit dem Bundesministerium für Verkehr und der ÖBB über Investitionen auch für die Traisentalbahn.
Bis zum Fahrplanwechsel 2010 soll durch diese Investitionen sicher gestellt werden, dass der Fahrplan eingehalten werden kann. Eine lang erwartete Regelung ist nun getroffen worden“, so LABG Bgm Herbert Thumpser zur gestrigen Einigung.

 

„Dies ist für uns ein erster Schritt in die richtige Richtung. Aber weitere müssen folgen um ein entsprechendes Angebot im Bereich der Bahn der Bevölkerung machen zu können“ so Thumpser weiter.

 

„Für uns ist der Bereich von St.Pölten bis St.Aegyd bzw. bis Hainfeld ein wesentliches Anliegen sowohl was den Personenverkehr als auch den Güterverkehr anbelangt. Vor allem vom oberen Traisental werden viele Güter mit der Bahn transportiert und deshalb ist ein weiterer Ausbau dieser Strecke mehr als notwendig“ so Thumpser zu den Plänen.

 

„Als weiterer positiver Schritt ist zu sehen, dass in Kürze das Land alle stillgelegten Trassen von der ÖBB übernimmt. Dies ist zu einem eine Rechtssicherheit für jene Gemeinden die die Trassen schon jetzt anders nutzen (St. Aegyd als Radweg und/oder Loipe) , eine Rechtssicherheit für jene die Planungen über Trassen haben (Türnitz)  und zum anderen ergibt dies für den Bereich des „Gerichtsberges“ ganz neue Perspektiven. Ansprechpartner ist nun das Land“ so Thumpser abschließend.